Download Chinesische Literaturgeschichte by Reinhard Emmerich PDF

By Reinhard Emmerich

3.000 Jahre chinesische Literatur - dieser Band stellt die Literatur Chinas von den Anfängen bis zum Ende des 20. Jahrhunderts dar. In einem repräsentativen Überblick werden Autoren und Werke in ihrem kulturellen und politischen Kontext vorgestellt. Zu den prominenten Vertretern zählen u.a. Laozi - Autor des Daodejing - und Zhuangzi (3. Jh. v. Chr.), Du Fu (8. Jh.), Li Bai (8. Jh.), Pu Songling (17. Jh.), Lu Xun (20. Jh.) und der Nobelpreisträger des Jahres 2000 Gao Xingjian. Der vom europäischen ganz verschiedene Literaturbegriff bleibt stets im Blick. Berücksichtigt ist bereits, dass sich in den letzten Jahren die Vorstellungen über die frühe chinesische Literatur durch archäologische Funde deutlich verändert haben. Auch die moderne chinesischsprachige Literatur aus Taiwan, Hongkong und Übersee wird thematisiert. sign up zu Titeln und Autoren sowie eine Auswahlbibliographie machen diese Literaturgeschichte zu einem handlichen Kompendium.

Show description

Read Online or Download Chinesische Literaturgeschichte PDF

Similar foreign language fiction books

Der Gedankenleser

Die Ehrlichen und Aufrichtigen sind so selten wie DiamantenArne hat eine liebevolle Frau, ein schönes Haus, einen guten task – sein Leben scheint perfekt. Doch ein second verändert alles. Arne wird vom Blitz getroffen. Als er aus der Bewusstlosigkeit erwacht, kann er die Gedanken anderer Menschen hören.

Todespfad (Roman)

Morde an jungen Afrikanern ziehen ihre blutige Spur quer durch Europa. Bei den Leichen werden Masken und Amulette mit arabischen Schriftzeichen gefunden. Fasziniert von den rituellen Symbolen stellt eine deutsche Journalistin Nachforschungen an und kommt einem grauenvollen Geheimnis auf die Spur . ..

Ich vergebe dir (Kriminalroman)

Was once ist im Wald der verschwundenen Kinder passiert? Eine kleine Gemeinde im Aostatal: Mehrere Kinder sind auf mysteriöse Weise verschwunden. Don Paolo, der Priester des Ortes, bittet die Mailänder Kommissarin Maria Vergani um Hilfe. Mit gemischten Gefühlen kehrt diese an den Ort ihrer Kindheit zurück und beginnt, sich im Dorf umzuhören.

Kuss der Nacht Roman

Düster, gefährlich, erotisch! Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige likelihood, lebend aus der Sache herauszukommen.

Additional info for Chinesische Literaturgeschichte

Sample text

Dies erinnert an das in den Analekten 7/18 zitierte Konfuzius-Wort, wonach der Meister für die Oden, die Dokumente sowie allgemein in rituellen Angelegenheiten die »elegante Standardsprache« (yayan) verwendete - ein altes, als klassisch empfundenes, über die Alltagssprache erhobenes Idiom. Wer in yayan die Oden zitierte, verkörperte kulturelle Verfeinerung und brachte die Sprache des Altertums zur Aufführung. Mit der Zitier- und Rezitationspraxis der Oden entäußerte sich das moralische und historische Gedächtnis der Östlichen Zhou-Zeit als kulturelle Form.

In der Tat kann keine der nunmehr bekannten Fassungen als authentische Repräsentation der Oden angesehen werden; auch die Mao-Rezension ist nur eine - wenngleich durch die Tradition stabilisierte - von vielen unerschiedlichen Versionen. Zugleich fällt auf, daß die Zahl der Textvarianten in den archäologisch geborgenen Versionen etwa zehnfach höher ist als in den entsprechenden Fragmenten der San jia shi, vergleicht man beide Mündlichkeit und Schriftlichkeit Frühe Rezeption der Oden 18 Die Anfänge der chinesischen Literatur Textkorpora mit den Mao shi, und daß die Handschriften in ihren Varianten vom textus recensus, von den San jia shi und auch voneinander abweichen.

In einer entschiedenen Wende lenkte Zhu Xis eminentes Shi ji zhuan (Gesammelte Überlieferungen der Oden) den Blick zurück auf die Texte der Oden selbst. Zhu Xis Neuorientierung basierte auf knappen und klaren Glossen, welche den antiken Text einem unmittelbaren Verständnis eröffnen sollten. In diesem bis in die Qing-Zeit (1644-1911) kanonisch gültigen und auch im 20. Jh. weitgehend akzeptierten Zugang erscheinen die auf das einfache Volk - seine Sorgen und Nöte, Gebräuche und saisonalen Feste zurückgeführten Landesweisen als ursprünglich orale Kompositionen des Altertums.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 47 votes